You are here
Home > Golf > Platz-Test: Long Reef Golf Club Sydney

Platz-Test: Long Reef Golf Club Sydney

Verstecktes Juwel in Down Under. GolfPunk Mitarbeiter Max Schröder spielt den Long Reef Golf Club vor den Toren der einwohnerreichsten Stadt Australiens.

Golf am Ende der Welt – ein lohnendes Ziel für Golfjunkies – nur die 30 stündige Anreise nervt etwas. Ein wahres Juwel befindet sich im Nordosten Sydneys – der Long Reef Golf Club. Ein Public Course, der dem leicht verruchten Image des „Jedermannplatzes“ aber überhaupt nicht entspricht.

Direkt am Pazifischen Ozean gelegen, verbindet der Platz das beste aus Parkland- und Links- Design. Während die ersten Löcher noch gemütlich starten, steigert sich der Platz im Verlaufe der Runde. Auf den Backnine bieten sich dann spektakuläre Aussichten über die Steilküsten und Strände der australischen Ostküste.

Wer für schlanke $25 (ca. 16 Euro), einen sehr gut gepflegten, spielerisch anspruchsvollen und optisch ansprechenden Golfplatz spielen möchte – der muss auf dem Long Reef Golf Club abschlagen.

Maximilian Schröder (24) ist mit Handicap 2,8 quasi die Golfkompetenz der GolfPunk Redaktion. Für den Golf Club Hamburg-Ahrensburg spielt er in der 2. Bundesliga. Während seines Auslandssemester in Australien nutze er leider viel zu selten die Chance die dortigen Plätze zu spielen – verdammtes Studium.

Similar Articles

Leave a Reply

Top